Aktuelles


19.09.2017

OPTIFUEL CHALLENGE 2017 FINALE

RENAULT TRUCKS VEREINT DIE BESTEN INTERNATIONALEN ÖKO-FAHRER IN SPANIEN

Am 18. Oktober findet in Toledo das internationale Finale der Optifuel Challenge statt. Dieser Wettbewerb für umweltfreundliches Fahrverhalten wird von Renault Trucks organisiert. 29 Fahrer aus 29 Ländern werden diese Herausforderung annehmen. Der Sieger erhält einen Renault Trucks T480 Optifuel.

Der 2012 ins Leben gerufene Wettbewerb Optifuel Challenge für umweltfreundliches Fahren zeigt perfekt das Engagement von Renault Trucks, Seite an Seite mit den Kunden, für die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie ihren globalen Ansatz Fahrzeug-Fahrer-Service, um vom ersten Kilometer an den Verbrauch langfristig zu reduzieren.

29 Fahrer von 2 500

Seit Anfang des Jahres 2017 organisieren die Länder, die an der vierten Ausgabe des Wettbewerbs Optifuel Challenge teilnehmen, nationale Wettbewerbe zur Auswahl des Fahrers, der ihr Land vertreten wird. Heute bereiten sich die 29 besten internationalen Öko-Fahrer, die aus über 2500 Kandidaten ausgewählt wurden, darauf vor, am kommenden 18. Oktober ihren Platz an der Startlinie im Finale in Toledo in der Region Madrid einzunehmen.

Ein Finale in zwei Teilen

Das internationale Finale findet in zwei Teilen statt. Zunächst beantworten die Fahrer einen Theorie-Fragebogen, in dem ihre Kenntnisse zu den Grundsätzen des rationellen Fahrverhaltens und der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs getestet werden. Anschließend werden sie am Steuer eines Renault Trucks T480 Optifuel mit einem 13-Liter-Motor Euro 6 Step C eine 40-Minuten-Strecke fahren. Der Sieger muss in der Lage sein, wenig Kraftstoff zu verbrauchen, ohne seine gewerblich sinnvolle Geschwindigkeit dafür zu opfern.

Während der Dauer des Wettbewerbs werden die Fahrer von einem Vertreter ihres Unternehmens sowie einem Mitglied des lokalen Renault Trucks Netzwerks unterstützt. Letztere werden übrigens die Möglichkeit haben, mit der Flottenmanagementlösung Optifleet die Leistung des Fahrers in Realzeit zu verfolgen.

Um alle Kandidaten gleichberechtigt zu behandeln, werden die Mannschaften ausgelost und die Fahrzeuge kalibriert. Ein zusätzliches Fahrzeug wird die Strecke mit jeder Fahrergruppe abfahren, um den Verkehr sowie potenzielle Störelemente während der Fahrt zu berücksichtigen.

Der Fahrer, der es auf die höchste Stufe des Podiums schafft, erhält einen Renault Trucks T480 Optifuel.

Liste der Finalisten:

Algeria YAYA Nourredine
TMF LOGISTICS
Germany ROSENKRANZ Steve
LTB TRANSPORTE CHEMNITZ
Belgium BOISDENGHIEN Vincent
WATTRANS
Bulgaria
Ivanov Plamen
SUNNY CO
Chile CACERES ARAYA Jorge Antonio
TRANSPORTES OPAZO
Croatia VARAZDINEC Siniša
JURCEC TRANSPORTI D.O.O
Spain ABAD Rubén
GAMERTRANS NORTE S.L
Estonia MÜIL Aare
ASPAR-TRANS OÜ
France BOSSER Pascal
TRANSPORTS ALAINE
Finland EHRNSTEN Joakim
TRANSMITO OY
Hungary DOMOKOS Attila Sándor
TT SPED KFT
Israel EITAN Or
EITAN TRANSPORT LTD
Italy LUCERTINI Daniele
AUTOTRASPORTI LUCERTINI
Latvia DZELZKALEJS Didzis
KREISS

Lithuania

TUMOSA Danas
TRANSEIGA, UAB
Luxembourg WILKE Günter
TRI KIPPER
Morocco ELCHARIF Said
SATDH
Norway LINNERUD Cato
RIGHTBACK AS
Poland KORSAK Zenon
KORTRANS
Portugal MARTINS Bruno
TRANSPORTES COELHO MARIANO
The Czech Republic
LUX Josef
EUROTRANS LUX
Romania ŢINTEA Adrian
ŢINTAR SPEDITION
The United Kingdom
ROWNTREE Stephen
MTS LOGISTICS LIMITED
Serbia ŠISAKOVIC Budimir
UNITRAG
Slovakia Veselovský Peter
LPP GROUP
Slovenia KOBLAR Tomaž
KOBLAR TRANSPORT
Switzerland SCHORI Urs
BERGUNDTHAL TRANSPORTE AG
Tunisia SAFOUAN Fitouri
POULINA
Ukraine VASHCHUK Volodymyr
VLADTRANS