Aktuelles


 

26.03.2015

Der Renault Trucks Optifuel Lab 2

22% weniger Kraftstoff

Renault Trucks setzt seine Forschungsarbeiten in Sachen Verbrauchsreduzierung weiter fort. Nach mehreren Testfahrten erreichte das Laborfahrzeug Renault Trucks Optifuel Lab 2 eine 22%ige Verbrauchseinsparung. Pro 100 Kilometer wurde damit eine Ersparnis von durchschnittlich 7,2 Liter Dieselkraftstoff erreicht sowie eine Senkung des CO2-Ausstoßes pro gefahreren Kilometer um 194 Gramm. Möglich machen dies rund zwanzig integrierte Technologien, die vier verbrauchsorientierte  Hauptschwerpunkte verfolgen: Energiemanagement, Aerodynamik, Rollwiderstand und Fahrhilfen.

Im Energiemanagement standen die Optimierung der verschiedenen Energiequellen und die Senkung des Bedarfs im Mittelpunkt. Allgemein sollte so wenig Energie wie möglich von dem Verbrennungsmotor abgezogen werden. Deswegen werden nun Zusatzausrüstigen, wie Klimaanlage, Wasserpumpe, Krafstoffpumpe und Lenkungspumpe elekrtisch gespeist.

Um die Aerodynamik des kompletten Sattelzug und damit den Verbrauch zu reduzieren, wurde ein mobiler Dachspoiler, ein mobiler am Kühlergrill, eine gewölbe Dachform, 70 cm große Seitenspoiler im Heckbereich, Seitenverkleidungen, und durch profilierte Kameras ersetzte Rückspiegel und Frontspiegel erfolgreich getestet.

Der Rollwiderstand wurde durch eigens von Michelin etnwickelte Reifenprototypen reduziert. Desweitern kam eine völlig neue Lösung zum Einsatz, die den Ölstand der Hinterachse je nach Schmier- und Kühlbedarf ständig adaptiert.

Da der persönliche Fahrstil des Fahrers auch entscheidend für die Verbrauchsreduzierung ist, wird der Fahrer in dem Renault Trucks Optifuel Lab 2 mit einem adpativen Gaspedal und einem adpativen Geschwindigkeitsbegrenzer unterstützt.

 

Ausführlichere Informationen und Fotos finden Sie in unserer Pressemitteilung zum Renault Trucks Optifuel Lab 2.