Aktuelles


 

24.07.2014

Spannende Highlights beim Truck Grand Prix

Englischer Renault Trucks Pilot gewinnt

170.000 Zuschauer lockte der 29. ADAC Truck Grand Prix vom 18. - 20. Juli bei strahlendem Sonnenschein auch dieses Jahr wieder an den Nürburgring, die legendäre Eifel-Rennstrecke. Mittendrin auch Renault Trucks, die zu diesem wichtigen Event in Deutschland im Laufe des Wochenendes zahlreiche Kunden und Gäste willkommen heißen konnten. Unter ihnen zahlreiche Mitglieder des Truckdriver-Clubs, die der Einladung ins Renault Trucks-Zelt gefolgt waren und von der angeschlossenen Terrasse aus die Rennen bejubelten.

Grund zum Jubeln gab es allemal - strahlender Sieger des Rennwochenendes wurde der englische Renault Trucks-Pilot Chris Levett. Der Fahrer des privaten Rennteams JWB Motorsport aus Birmingham machte mit zwei Siegen am Sonnabend und am Sonntag als Gewinner des Mittelrhein Cups von sich reden.

Am Nürburgring präsentierte Renault Trucks erneut seine aktuelle Fernverkehrsbaureihe im Rahmen des populärsten Truck Racing-Events der Rennsaison. Insgesamt stellte der Hersteller acht unterschiedlich ausgestattete Renault Trucks T auf dem Festival-Gelände aus. Zur diesjährigen Fahrzeugausstellung gehörten zwei Renault Trucks T High Sleeper Cab mit ebenem Fahrerhausboden und zwei kleinere Renault Trucks T Sleeper Cab. Ausserdem wurde dort der neue Renault Master Kastenwagen L2H2 präsentiert. Als weitere Fahrzeughighlights des Nürburgring-Events stellte Renault Trucks der medizinischen Fahrerunterwegsversorgung des Vereins DocStop für Europäer e.V. eine Renault Trucks T Sleeper Cab Sattelzugmaschine zur Verfügung. Außerdem hatte die Fahrerinitiative V-Top ihren attraktiven Sattelzug mit einer Renault Trucks T Sleeper Cab Sattelzugmaschine im Fahrerlager ausgestellt.

In der Hatzenbach-Schleife, einem Ausstellungsbereich direkt an der Rennstrecke, zeigte zudem der private Renault Trucks-Händler Jungbluth Nutzfahrzeuge aus Plaidt weitere sechs neue Renault Trucks Sattelzugmaschinen der Fernverkehrsbaureihe. Die Brüder Toni und Volker Jungbluth hatten in diesem Bereich ein eigenes Kundenevent mit insgesamt 50 Fahrzeugen organisiert. Jungbluth Nutzfahrzeuge vertreibt im Großraum Koblenz Fahrzeuge der Marken Renault Trucks und Volvo Trucks.