Newsroom
rss


  • Fotos herunterladen
    • dsc_0292-revised
    • dsc_0253-revised
    • dsc_0243-revised
 

06.07.2016

Profi-Nachwuchs besucht Renault Trucks in Deutschland

Nachwuchs bei Lkw-Fahrern ist rar: Dennoch gelingt es der Werner von Siemens Berufsschule Wetzlar durch ihren attraktiven Unterricht die Klassen zu füllen. Junge Berufskraftfahrer aus dem zweiten Lehrjahr lernten nun die Trucks von Renault kennen – und zwar nicht theoretisch im Klassenzimmer, sondern vor Ort am Standort von Renault Trucks in Deutschland in Ismaning bei München.

Einen weiten Weg hatten die rund 25 jungen Berufskraftfahrer der Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar und ihre Lehrer auf sich genommen, um hautnah mehr über die Marke Renault Trucks zu erfahren. Die Schüler des zweiten Ausbildungsjahrs an der hessischen Berufsschule besuchten im Rahmen des „rollenden Klassenzimmers“ den Standort von Renault Trucks in Deutschland in Ismaning.

Bei dem Besuch drehte sich alles um die Lkw-Technik. Volker Thömke, technischer Trainer bei Renault Trucks, erzählte nicht nur ein wenig aus der Geschichte von Renault Trucks, sondern stellte die neuen Baureihen vor und gab eine detaillierte Einführung in deren Merkmale und Funktionen. Ebenfalls Thema der Schulung war die Euro 6 Abgasnorm. „Es freut mich, Renault Trucks jungen Fahrern näher zu bringen“, so Thömke. Darüber hinaus hatten die Nachwuchsfahrer Gelegenheit, den neuesten Renault Fan Truck ausgiebig zu inspizieren. Das Modell T 520 Maxispace mit 13 Liter Motor - übrigens das größte Modell von Renault Trucks - wurde von Fans der Renault Trucks-Facebook-Seite gewählt.

Die Berufsschüler der Werner-von-Siemens-Schule waren sehr angetan von ihrem Besuch bei Renault Trucks, der den krönenden Abschluss ihrer einwöchigen Schulungsreise bildete.

Für angehende Berufskraftfahrer hält die Schule attraktive Unterrichtsmodelle bereit. „An unserer Schule wollen wir Theorie und Praxis miteinander verzahnen und verlassen darum während der dreijährigen Ausbildung immer mal wieder das Klassenzimmer, um praktische Erfahrungen bei Schulungen und Probefahrten zu sammeln“, erläutert Jörg Biemer, der Fachlehrer für Berufskraftfahrer. „Dadurch können die Schüler, die alle bereits im Besitz ihres Lkw-Führerscheins sind, verschiedene Lkw-Typen auch abseits der Fahrzeuge ihrer Ausbildungsstätten kennenlernen.“

Dieses Engagement der Werner-von-Siemens-Schule-unterstützt auch Renault Trucks gerne und hatte die Berufsschulklasse zu einer Weiterbildung nach Ismaning eingeladen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei:

Nicole Bratrich - Tel. + 49 (0) 89 / 80 00 74 257 – nicole.bratrich@renault-trucks.com