Newsroom
rss


  • Fotos herunterladen
    • renault_trucks_word_food_program_wfp_2015_1
    • renault_trucks_word_food_program_wfp_2015_2
    • renault_trucks_word_food_program_wfp_2015_5
    • renault_trucks_word_food_program_wfp_2015_6
    • renault_trucks_word_food_program_wfp_2015_3
    • renault_trucks_word_food_program_wfp_2015_4
 

16.07.2015

RENAULT TRUCKS SCHULT 150 MECHANIKER DES WELTERNÄHRUNGSPROGRAMMS IN AFRIKA

Renault Trucks setzt sein 2012 begonnenes Engagement für das Welternährungsprogramm (WFP – World Food Programme) bis 2017 fort. In den kommenden Jahren werden freiwillig tätige Fachleute von Renault Trucks in Zentral- und Westafrika damit beschäftigt sein, WFP-Mechaniker hinsichtlich Lkw-Wartung und -Reparaturen zu schulen.

Um das Welternährungsprogramm (WFP) – eine Einrichtung der Vereinten Nationen, die den Zugang zu Nahrung in besonders notleidenden Gebieten unterstützt – bei der Erfüllung seiner Aufgaben zu unterstützen, entsendet Renault Trucks seit 2012 eine mobile Schulungseinheit in die Länder Zentral- und Westafrikas. Die Freiwilligen von Renault Trucks schulen so die Mechaniker des WFP in Wartungs- und Reparaturverfahren von Fahrzeugen, mit denen Lebensmittel unter schwierigsten Bedingungen transportiert und notleidende Menschen direkt versorgt werden.

In den am stärksten benachteiligten Regionen der Welt spielt der Lkw eine zentrale Rolle beim Nahrungsmitteltransport und rettet folglich Leben. Durch Einbringung seiner technischen Expertise in Afrika garantiert Renault Trucks die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und sorgt somit für einen reibungslosen Ablauf der Aktionen des Welternährungsprogramms“, erläutert Julie Marconnet, zuständig für Sponsoring und Partnerschaften bei Renault Trucks.

Die freiwilligen Mitarbeiter von Renault Trucks, die ihr Wissen weitergeben möchten, werden in der Demokratischen Republik Kongo, in der Zentralafrikanischen Republik, in Ghana, Sierra Leone, Liberia, im Tschad und in Uganda unterwegs sein. Dort werden sie elf Schulungskurse abhalten; wobei ihnen ein Renault Kerax 6x6 zur Verfügung steht, der als mobile Einheit konfiguriert ist. Insgesamt handelt es sich um 150 Mechaniker, Werkstattleiter, Flottenmanager und Ausbilder des Welternährungsprogramms, die auf diese Weise bis 2017 geschult werden sollen.

Das Welternährungsprogramm in Zahlen

Im Jahr 2014:

  • 80 Millionen Personen in 82 Ländern wurden mit Nahrungsmitteln versorgt
  • 3,2 Millionen Tonnen Lebensmittel wurden befördert
  • Fahrzeugflotte: 5000 Lkw, 70 Flugzeuge und 20 Schiffe



Bildunterschrift:

1. Das World Food Programme unterhält allein 5000 Lkw.
2. Ein Renault Trucks Kerax 6x6 steht den freiwilligen Mitarbeitern von RenaultTrucks bei ihren Schulungen zur Verfügung.
3. bis 6. 150 Mechaniker, Werkstattleiter, Flottenmanager und Ausbilder des Welternährungsprogramms sollen bis 2017 von Renault Trucks geschult werden.

Fotos: © Renault Trucks

Download der Pressemitteilung als pdf

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie von:

Carine Barbet – Tel. +33 (0)4 26 83 11 40 – carine.barbet@renault-trucks.com
Séveryne Molard – Tel.: +33 (0)4 81 93 09 52– severyne.molard@renault-trucks.com
Nicole Bratrich – Tel. +49 (0)89 800 74 257 – nicole.bratrich@renault-trucks.com